"Junge auf dem Mühlenstein"

Warnemünde: Mehrere hundert Schaulustige kamen am 22. Mai 2009 auf den Mühlenhof, um den Jungen auf dem Mühlenstein zu begrüßen. Das neue Kunstwerk steht für viele Warnemünder als Zeichen dafür, dass die Mühlenstraße saniert und Gehsteige im Seebad in Ordnung gebracht werden.

"Wo die Ostseewellen trecken an den Strand" sangen die "Klaashahns", auf dem Mühlenhof. Die Sonne wärmte den Jungen auf dem Mühlenstein, den der Bildhauer Reinhard Buch für Warnemünde erschaffen hat und den Mittelpunkt des kleinen Volksfestes bildete. Mädchen und Jungen vom "Knirpsenland" zwitscherten ein fröhliches Liedchen, bevor sie weiße Tauben in den Himmel fliegen ließen. Nach der Umgestaltung der Mühlenstraße zog das Kunstwerk in diese um. Ein großer Dank ging an alle, die die Realisierung des Projektes mitgetragen haben.